Alte Geschichte(n) im Neuen Schloß Stuttgart

06.12.2009:

Diana - jungfräuliche Jägerin oder Fruchtbarkeitsgöttin?

Über die Deutungsbreite und die Komplexität der Zuständigkeitsbereiche einer klassischen Göttin

Kaum eine andere römische Gottheit vereint in sich so verschiedene Wesen und Eigentümlichkeiten wie Diana. So ist es beispielsweise nicht einfach, das Bild der rachsüchtigen Jagdgöttin mit dem der Fruchtbarkeitsgöttin und Geburtshelferin in Einklang zu bringen.

Auch im Stuttgarter Lapidarium begegnet uns die Göttin in unterschiedlichen Gestalten: Bezieht sich der für Diana eher untypische Hase, den sie in einer Walheimer Statue auf dem Arm trägt, auf die Jagd, oder ist er als ein Fruchtbarkeitssymbol zu deuten?   

 

 

04.09.2011:

Die göttliche Kraft der Sonnenstrahlen.

Apollo, Sol, Mithras und Taranucnus

Gleich mehrere der im römischen Reich verehrten heidnischen Gottheiten waren mit Sonnensymbolik ausgestattet. Welche Zuständigkeitsbereiche wurden von den Sonnenstrahlen abgeleitet? Waren diese Götter in den polytheistischen Pantheon eingegliedert oder beinhalteten sie bereits die Tendenz zum Monotheismus? Und schließlich: Wie manifestierte sich ihr Nachleben im Christentum?

 

 

 

07.04.2013:

Spuren kaiserlicher Macht und die Vergöttlichung der Caesaren

Einige der auf den verschiedensten Inschriften überlieferten Kaisertitulaturen in römischer Zeit verweisen eindeutig in die göttliche Sphäre. Was steckt hinter der heidnischen Vorstellung der Vergöttlichung der Caesaren oder von Menschen überhaupt? Wie sah der Kaiserkult in der Praxis aus? Was machte in den Augen der Menschen einen bedeutenden Menschen zu einem Gott?     

Das Lapidarium im neuen Schloss wird bald umgebaut. Die nächsten Termine werden voraussichtlich ab Ende 2014 oder Anfang 2015 stattfinden!

Archiv: